Chargement en cours
Ma sélection

Lot 3231 - MAURICE DE VLAMINCK - (Paris 1876 - 1958 Rueil-la-Gadelière) - L'Allée. Circa [...]

Adjudication sur abonnement

> Voir les offres Premium

MAURICE DE VLAMINCK
(Paris 1876 - 1958 Rueil-la-Gadelière)
L'Allée. Circa 1912-14.
Oil on canvas.
Signed lower left: Vlaminck.
66 x 81 cm.

The authenticity of the work has been confirmed by the Wildenstein-Plattner Institute, New York, 11 December 2017.

Provenance:
- Galerie Simon, Paris, no. 6122 (with label on the reverse).
- Otto and Helene Welter, Waldkirch, presumably bought in the 1920s.
- Private collection, Switzerland, by descent from the above to the present owners.

This work is from an important private Swiss collection of French Expressionism which dates back to the 1920s. It has remained in the same family until the present day, and is now being offered for the first time at auction.

From 1907 onwards Maurice de Vlaminck increasingly spent more time in Paris. The greatest and probably most significant influence on Vlaminck's work after his Fauvist phase was undoubtedly the large Cézanne retrospective in 1907 at the Salon d'Automne in Paris. Vlaminck's art was strongly inspired by Cézanne's strong brushwork and his unique depiction of light. This influence can be seen in a distinctive adaptation in his work and is so strong that one speaks of Vlaminck's "Cézannesque phase". In 1908 Vlaminck's work underwent a radical change of style which, in addition to Cézanne's influence, also brought a new, darker palette of colours. The present work is a fine example of this intermediate phase. It foreshadows with its slightly darker colour palette, which is broken up with hues of bright orange, bright blue and rich green. The diagonal hatching, Cézanne's signature, is also evident in areas of this painting. It is also wonderful to see the ways in which Vlaminck announces his later, dynamic style. The movement of the trees, which appear to lean towards the road in the wind, and the overall slightly distorted depiction, lend the work a unique sense of space and depth.
MAURICE DE VLAMINCK
(Paris 1876 - 1958 Rueil-la-Gadelière)
L’Allée. Um 1912-14.
Öl auf Leinwand.
Unten links signiert: Vlaminck.
66 x 81 cm.

Die Authentizität des Gemäldes wurde vom Wildenstein-Plattner Institut bestätigt, New York, 11. Dezember 2017.

Provenienz:
- Galerie Simon, Paris, Nr. 6122 (verso mit Etikett).
- Otto und Helene Welter, Waldkirch, in den 20er Jahren bei obiger Auktion erworben.
- Privatsammlung Schweiz, durch Erbschaft von obigen und bis heute im gleichen Familienbesitz.

Dieses Werk ist Teil einer Westschweizer Privatsammlung bedeutender Werke des französischen Expressionismus, welche bis in die 1920er Jahre zurückreicht. Diese blieb bis heute im gleichen Familienbesitz und wird nun von den Nachfahren zur Versteigerung gegeben.

Ab 1907 verbringt Maurice de Vlaminck immer mehr Zeit in Paris. Der grösste und wohl bedeutendste Einfluss auf Vlamincks Werk nach seiner fauvistischen Phase ist zweifellos die grosse Cézanne Retrospektive 1907 im Salon d’Automne in Paris. Vlamincks Kunst wird stark inspiriert von Cézannes starkem Pinselstrich und seiner einzigartigen Darstellung des Lichts. Dieser Einfluss findet in individueller Adaption den Weg in sein Werk und ist so prägend, dass man von Vlamincks „Cézannesquer Phase“ spricht. 1908 also erfährt Vlamincks Werk einen radikalen Stilwechsel, der neben Cézannes Einfluss auch eine neue, dunklere Farbpalette mit sich bringt. Das vorliegende Werk ist ein schönes Beispiel dieser Zwischenphase. Es zeigt bereits eine etwas dunklere Farbpalette, die jedoch durch ein leuchtendes Orange, helles Blau und sattes Grün durchbrochen wird. Die diagonale Schraffur, die sonst Cézannes Handschrift ist, erkennt man auch in diesem Gemälde an einigen Stellen wieder. Ebenso ist es wunderbar zu sehen, wie Vlaminck bereits in diesem Werk seinen späteren, dynamischen Stil ankündigt. Die bewegten Bäume, die sich im Wind entgegen dem Weg zu neigen scheinen und die insgesamt leicht verzerrte Darstellung, geben dem Gemälde ein einzigartiges Gefühl von Räumlichkeit und Tiefe.

Demander plus d'information

Thème : Peintures et dessins Ajouter ce thème à mes alertes